Erfahrungen als Praktikant bei Arco IT

Früh am Morgen des 15. Juni 2020. Ein anderer Praktikant und ich klingelten an der Tür zum Büro von Arco IT. Sobald wir hereinkamen, wurden wir von allen Mitarbeitern begrüsst. Ich war aufgeregt, dieses zweiwöchige Praktikum zu beginnen, da dies meine erste Berufserfahrung war. Während wir unsere Tische aussuchten, erhielten wir unsere Laptops. Ich öffnete sofort meinen, begierig darauf, Python zu installieren und einen Skript zu schreiben, um alles zu codieren, was man uns auftrug. Zu meiner Überraschung konnte ich nicht mit dem anfangen, was ich geplant hatte. Stattdessen halfen wir bei der Wartung des Büros und begannen mit der Einrichtung unseres Arbeitsablaufs, der Zeiterfassung und den Aufgaben für den Tag.

Am nächsten Tag erhielten wir unsere Aufgaben! Mir wurde die Aufgabe zugewiesen, ein Filtersystem zu erstellen, dass die Schwachstellen, an denen der Kunde interessiert ist, von Hand auswählt. Da ich in letzter Zeit meine Programmierkenntnisse verfeinert habe, wollte ich natürlich ein Python-Skript schreiben, um diese Aufgabe zu erfüllen. Ich lernte, wie ich meinen Code in einem besser lesbaren Format schreiben kann, damit er in Zukunft von anderen Programmierern angepasst und leicht verstanden werden kann. Ausserdem konnte ich so verstehen, wie ein Kunde ein Projekt aufbaut (in Bezug auf die Anforderungen) und wie ich diese Anforderungen erfüllen kann, während ich darüber nachdachte, welche zusätzlichen Funktionalitäten nützlich sein könnten. Dies verbesserte auch meine Python-Kenntnisse, insbesondere meine «pandas»-Kenntnisse, eine Python-Bibliothek, die eine einfache Manipulation von Daten ermöglicht. Später in der Woche hatten wir die Gelegenheit, an einem Kundenmeeting teilzunehmen, wo wir die allgemeine Struktur eines Geschäftsmeetings kennenlernten. Diese Erfahrung half uns, ein Gefühl für das Geschäftsumfeld zu bekommen, und ermöglichte es uns, eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, was genau Cybersicherheitsberatung bedeutet und welche Tools die Teams verwenden, um ihre Zeit gut zu verwalten. Daneben lernte ich auch die Taktik kennen, die Angreifer anwenden, um ein Unternehmen zu manipulieren und um ihnen dann wichtige Informationen zu entwenden.

Am Montag der nächsten Woche besuchten wir einen Kunden vor Ort, wo ich den Prozess der Extraktion dessen, was der Kunde genau will, beobachtete. Wir beobachteten auch, dass ein wichtiger Bestandteil der Cybersecurity-Beratung darin besteht, Daten auf eine intuitive Art und Weise für Menschen zu präsentieren, die kein Verständnis für Cybersecurity haben und sich Sorgen über die Risiken für ihr Unternehmen machen könnten.

Insgesamt war das Praktikum ein bereichernder Prozess, bei dem ich etwas über die Bedeutung von Cybersicherheit gelernt und hilfreiche Fähigkeiten erworben habe, die mir bei zukünftigen Anstellungen oder beim Schreiben von Codes helfen.

Von Lohithsai Yadalachanchu, Schüler an der Zürich International School

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Lohithsai Yadalachanchu

Absolvent der Zürich International School